Editorial zur Ausgabe 25 – Miriam Akkermann und Caspar Battegay

Editorial zur Ausgabe 25 – Miriam Akkermann und Caspar Battegay

Einladung zur Freiheit „Wenn man nicht für seine Rechte einsteht, muss man sich nicht wundern, wenn sie einem genommen werden.“ Zsolt Enyedi, Professor für Politikwissenschaften und Prorektor für ungarische Angelegenheiten an der Central European University Buda­pest, macht diese Aussage in einem Interview, das der Historiker Jan Hennings mit ihm geführt hat. Unser neues Heft ist …

+ Read More

Wissenschaftsfreiheit – heute? – Michael Bies

Wissenschaftsfreiheit – heute? – Michael Bies

Nur eine beständige Infragestellung kann gewährleisten, dass freies wissenschaftliches Handeln an den Universitäten mehr als eine romantische Fiktion ist In Beantwortungen der Frage, was moderne Universitäten und Wissenschaften sind und sein sollen, spielt der Verweis auf Wissenschafts­freiheit seit mehr als zweihundert Jahren eine zentrale Rolle. So erklärt – natürlich – Wilhelm von Humboldt 1810, Universitäten …

+ Read More

Kontingenzbewältigung durch Ambivalenztoleranz – Christoph Lundgreen

Kontingenzbewältigung durch Ambivalenztoleranz – Christoph Lundgreen

Neben allen äußeren Bedingungen gehört für mich persönlich zur Wissenschaftsfreiheit auch die Freiheit, Wissenschaft mit Wilhelm von Humboldt als „etwas noch nicht Gefundenes und nie ganz Aufzufindendes“ aufzufassen. Darunter verstehe ich ein stetes Ringen um Deutungen und Interpretationen, die Arbeit mit unterschiedlichen und nicht belegbaren Prämissen, das Aushalten von konkurrierenden Erklärungsmodellen, schließlich: die immerwährende Möglichkeit …

+ Read More

Forschungsfreiheiten – Cornelis Menke

Forschungsfreiheiten – Cornelis Menke

Es ist vor allem die individuelle Forschungsfreiheit, die den Fortschritt der Wissenschaft ermöglicht. Und doch verlangt der wissenschaftliche Fortschritt zugleich, die Forschungsfreiheit einzelner auch einzuschränken. „Wissenschaftsfreiheit“ bezeichnet nicht einen Wert, sondern mehrere, die sich zudem oft selbst im Wege stehen. Dies gilt auch dann, wenn man von der Lehr­- und der Lernfreiheit einmal absieht und …

+ Read More

Muss Forschung anschlussfähig sein? Frauke Rostalski

Muss Forschung anschlussfähig sein? Frauke Rostalski

In Ausschreibungstexten finden sich zunehmend Begriffe, die offenbar missliebige Meinungen aus dem Wissenschaftsbetrieb heraushalten sollen Was Wissenschaftsfreiheit bedeutet, wird demjenigen klar werden, der es wagt, fernab der aus­getretenen Pfade anderer seinen Weg zu suchen. In den Worten Georg Christoph Lichtenbergs mag sich in ihm folgender Gedanke geformt haben: „Ich kann freilich nicht sagen, ob es …

+ Read More

Wir sollten wehrhafter denken – Silja Klepp

Wir sollten wehrhafter denken – Silja Klepp

Die Ethnologin Silja Klepp sieht sich als scholar activist und hat die Erfahrung gemacht, dass eine klare Positionierung der Karriere nicht schaden muss Wie frei ist unsere Wissenschaft? Wir haben zwar sehr große Freiheiten, aber man darf trotzdem nicht übersehen, dass Wissenschaft gesellschaftlich situiert und abhängig ist. Es existieren kulturelle Grenzen, wie wir Wissenschaft denken, …

+ Read More

Die unsichtbare Hand der Wissenschaft – Marko Kovic, Adrian Rauchfleisch, Christian Caspar

Die unsichtbare Hand der Wissenschaft – Marko Kovic, Adrian Rauchfleisch, Christian Caspar

Unsere Forschung leidet unter hausgemachten Fehlanreizen. Mittlerweile sind schwere Folgen für das Wissenschaftssystem und die Gesellschaft absehbar. Der Wissenschaft geht es in unseren Breitengraden grundsätzlich gut. Dass sie öffentlich gefördert werden soll, ist nach wie vor ein breiter gesellschaftlicher Konsens. Dass sie frei von staatlicher Kontrolle und Zensur arbeiten soll, ist eine demokratische Selbstverständlichkeit. Dass …

+ Read More

Es wird schwieriger, langfristig an einem Thema zu arbeiten – Anuscheh Farahat

Es wird schwieriger, langfristig an einem Thema zu arbeiten – Anuscheh Farahat

Die Rechtswissenschaftlerin Anuscheh Farahat über kritische Trends in der Wissenschaftsförderung Wie sehr ist das Ideal der Wissenschaftsfreiheit in der Rechtswissenschaft erfüllt? Hierzulande sehe ich zur Zeit keine akute Bedrohung der Wissenschaftsfreiheit. Damit sich Wissenschaft aber wirklich unabhängig und frei entwickeln kann, muss eine Reihe von Bedingungen erfüllt sein. Notwendig ist zum einen ein breiter Zugang …

+ Read More

Wenn akademische Freiheit für nichtig erklärt wird – Eylem Çamuroğlu Çığ

Wenn akademische Freiheit für nichtig erklärt wird – Eylem Çamuroğlu Çığ

Die jüngsten Angriffe der türkischen Politik auf die Hochschulen sind keineswegs die ersten – und sie sollten in größeren Zusammenhängen gesehen werden In der Türkei wurde ich zwei Mal als Wissenschaftlerin entlassen: zunächst als Assistenzprofessorin der Fakultät für Journalismus der Universität Mersin im Oktober 2016, dann erneut – aufgrund des Notstandsdekretes – im April 2017, …

+ Read More

Man muss nicht nur frei forschen dürfen, sondern auch können – Fabian Schmidt

Man muss nicht nur frei forschen dürfen, sondern auch können – Fabian Schmidt

Auch in Deutschland ist die Freiheit der Wissenschaft verbesserungsfähig: durch langfristige Perspektiven, vernünftige Visa-­Erteilung für ausländische Forschende – und indem wir neu darüber nachdenken, wie wir Ergebnisse bewerten In Deutschland ist die Wissenschaftsfreiheit in den Statuten der Forschungsorganisationen verankert und daher in der Theorie gesichert. Und doch erzeugt die immer länger werdende Karrierephase, die Forschende …

+ Read More

Freiheit braucht das Zusammenspiel verschiedener Akteure – András Jakab und Zsolt Enyedi im Gespräch mit Jan Hennings

Freiheit braucht das Zusammenspiel verschiedener Akteure – András Jakab und Zsolt Enyedi im Gespräch mit Jan Hennings

Unser Mitglied Jan Hennings diskutiert mit dem Verfassungsrechtler András Jakab und dem Politikwissenschaftler Zsolt Enyedi über die Frage, wie politisch Wissenschaft sein muss, damit sie frei bleibt Jan Hennings: Die Wissenschaftsfreiheit ist durch Artikel X, Absatz 1 bis 3 des ungarischen Grundgesetzes geschützt. Was heißt Wissenschaftsfreiheit für Sie persönlich? Zsolt Enyedi (ZE ): Für mich …

+ Read More

Es wird schwieriger, unabhängige klinische Forschung durchzuführen – Alkomiet Hasan

Es wird schwieriger, unabhängige klinische Forschung durchzuführen – Alkomiet Hasan

Universitätskliniken stehen zunehmend unter Kostendruck. Für den Nachwuchs stellt sich damit die Frage, ob dort wissenschaftlich freies Arbeiten und klinische Forschung noch möglich sind. Ein Problemaufriss von Alkomiet Hasan. Forschende Ärztinnen und Ärzte sind privilegiert: Sie können jederzeit aus dem Wissenschaftsbetrieb ausscheiden und ausschließlich in der klinischen Versorgung arbeiten. In der hiesigen medizinischen Forschungs­ und …

+ Read More

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen